Stufenmodell zur Lernentwicklung©

Der Wunsch nach Wertschätzung, Anerkennung und Beziehung ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis, das auch im Bildungserwerb eine große Rolle spielt. Zahlreiche Studien belegen, dass Lernen immer dann besonders gut funktioniert, wenn positive Beziehungserfahrungen im Spiel sind. Nur dann können sich wichtige Kompetenzen wie Selbstregulation und intrinsische Motivation entwickeln, die auch später beim Lernen selbstständig abgerufen werden. Auf diesen Erkenntnissen beruht unser Modell zur Lernentwicklung.

Stufenmodell zur Lernentwicklung© der beziehungsorientierten Musikpädagogik (BoMp)

Über eine gelingende Beziehungsgestaltung zwischen Pädagoge und Kind entsteht beim Kind das Vertrauen zur Lehrkraft. Nur wenn das Kind vertraut, wird es mutig neue Dinge auszuprobieren und zu entdecken. Durch diese Entdeckerlust (intrinsische Motivation) wird das selbstgesteuerte Lernen aus einem tiefen Interesse heraus angeregt und so den Lerninhalten und dem Lernen persönliche Bedeutsamkeit zugemessen. Eine so geschaffene emotionale Beteiligung ist die Voraussetzung für nachhaltiges Lernen.